Das Ziel der Projektgruppe PEACE war es, die Streitschlichtung im JRK und anderen DRK-Gemeinschaften aufzubauen und zu etablieren. Es handelte sich um eine gemeinsame Projektgruppe der Landesverbände Baden-Württemberg und Saarland.

In der PG PEACE hatten sich mehrere Ehren- und Hauptamtliche zusammengefunden, denen die friedliche Konfliktlösung und damit auch die Streitschlichtung am Herzen liegt. Dazu sollte die Streitschlichtenden-Ausbildung modernisiert werden. Zudem sollten Fortbildungsmodule entwickelt werden, die von allen DRK-Gemeinschaften auf allen Ebenen genutzt werden können. Derzeitiges Zwischenergebnisse sind:

  • Überarbeitung der Lehrkräfte-Fortbildung mit Fokus auf Grundschulen und Sonderpädagogische Einrichtungen: Muss weiterhin überarbeitet werden;
  • Aufbau eines Pools von Teamenden in der Streitschlichtung: Der Pool ist im Entstehen, es gibt mittlerweile mehrere Teamende für die Streitschlichtung im JRK;
  • Erstellung von Fortbildungsmodulen im erweiterten Zusammenhang mit der Streitschlichtung und Friedensbildung: Einige Module sind fertiggestellt. Sie werden den Teilnehmenden der Lehrkräftefortbildungen zur Verfügung gestellt sowie den Teilnehmenden der entsprechenden JRK-Einweisungen in die Module.

Folgende Module sind verfügbar:

  • Werte und Normen
  • Rotkreuz-Geschichte und Grundsätze
  • Humanitäres Völkerrecht
  • Flucht und Asyl
  • Krieg und Frieden
  • Gegen Mobbing
  • Jugendsprache und Schimpfwörter
  • Miteinander gegen Hass, Ausgrenzung und Diskriminierung

 

Marc Herrmann

0711/5505-172

m.herrmann@drk-bw.de 

Zuständigkeiten:

JRK-Schularbeit (Schulsanitätsdienst, Streitschlichtung, Veranstaltungen), Notfalldarstellung