Um als Ausbilder*in in der Streitschlichtendenausbildung auf Kreis- und Landesebene sowie in Schulen tätig sein zu können, gelten folgende Voraussetzungen:

  • Mindesalter 18 Jahre
  • Erste-Hilfe-Ausbildung (EH-Kurs)
  • Teilnahme an einem Rotkreuz-Einführungsseminar
  • Teilnahme am Lehrgang "Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung" (alternativ andere pädagogische Qualifikation in Absprache mit dem Landesverband)
  • erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung zum / zur JRK-Streitschlichtenden
  • erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung zum / zur JRK-Streitschlichtungs-Teamenden
  • Hospitation in bis zu drei Ausbildungen von JRK-Streitschlichtenden oder Streitschlichtungs-Treffen
  • Teilnahme an mindestens einer Streitschlichtungsfortbildung alle drei Jahre

Die Voraussetzungen entfallen für Schullehrkräfte und Schulsozialerbeiter*innen, die an der entsprechenden Lehrkräftefortbildung teilnehmen.

Der Träger dieser Ausbildung ist der Landesverband.

Die Ausbildung wird auch als JRK-Teamer-Fortbildung anerkannt. Für JRK-Teamer ist die teilnahme ohne vorherige Streitschlichtungsausbildung möglich.

Nächster Termin: 24. - 26. März 2023 und 21. - 23. April 2023

Hier geht's zur Ausschreibung mit weiteren Informationen.

Hier geht's direkt zur Anmeldung.

 

Wer schonmal ins Programm schnuppern möchte, kann dies in der Arbeitshilfe Streitschlichtung für Kreisverbände, die es hier gibt.