Was geht mit Menschlichkeit

Am 03.06.2017 startete im Rahmen des JRK-Supercamp in Prora auf Rügen die JRK-Kampagne "was geht mit Menschlichkeit.

In drei Phasen befasst sich das JRK bis 2019 mit der Bedeutung und Wirkung von Menschlichkeit. Als einer von sieben Rotkreuzgrundsätzen schenkt das JRK dem Thema besondere Aufmerksamkeit.

Was geht  mit Menschlichkeit bei mir? Diese Frage prägt die "Ich-Phase" der Kampagne. Ausgearbeitete Methodenvorschläge auf der Kampagnenhomepage regen an zu eigenen Umsetzungsideen.

Eine "Du-Phase" schließt sich an und richtet den Blick auf die Interaktion mit anderen. Abschließend begibt sich die Kampagne in einer "Wir-Phase"  weltweit auf Ausschau mit der Fragestellung "was geht mit Menschlichkeit?".

Ein absolutes Muss ist der Kampagnensong - "wer wenn nicht wir, wann wenn nicht jetzt, hgh?" hat bei der Auftaktveranstaltung alle von den Stühlen gerissen.

Die Kampagnenhomepage bietet Gestaltungselemente und Arbeitshilfen, freut sich aber auch über Interaktion in Form von Uploads eurer Menschlichkeitsbilder oder euren Videoclips zu Menschlichkeit.

Seite druckennach oben